Slider

Dorfentwicklung

Ziel der IG Schmidtheim ist es, die Entwicklung des Ortes Schmidtheim mit neuen Ideen zu unterstützen und diese Ideen in Zusammenarbeit mit der Dorfbevölkerung, den Vereinen sowie dem Gemeinderat und der Verwaltung umzusetzen.
Ein wichtiger Schritt hierzu wurde 2012 getan, als für den Ort Schmidtheim ein Dorfentwicklungskonzept erstellt wurde. Die Ergebnisse können Sie in Kurzform dem nachfolgenden Link entnehmen.

Dorfentwicklungskonzept Schmidtheim

Vor einiger Zeit hat die Gemeinde Dahlem ein Konzept zur Dorfentwicklung in Auftrag gegeben, das nun dem Rat vorgelegt wurde. Die IG Schmidtheim möchte Sie an dieser Stelle über einige Eckpunkte aus diesem Konzept informieren. Auszüge aus dem Vorwort des damaligen Bürgermeisters Müller zum vorliegenden Dorfentwicklungskonzept: „Schon jetzt zeigt sich, dass insbesondere die peripheren ländlichen Räume von den Folgen der demografischen Entwicklung, vom wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturwandel besonders betroffen sind. Aber zunehmend bleiben auch ländliche Gebiete im Umkreis städtischer Verdichtungsräume vom schleichenden Funktions- und Vitalitätsverlust nicht verschont.“ … „Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse, die auch uns in der Gemeinde Dahlem seit Jahren sehr bewusst sind, bin ich sehr froh, dass mit dem Dorfentwicklungs­konzept Schmidtheim und dem hierdurch angestoßenen Prozess auf einer breiten bürgerschaftlichen Basis zumindest die Defizite und Schwierigkeiten in unseren Dörfern erkannt wurden und dass man bereit und gewillt ist, hier entgegen zu steuern.“

Maßnahmen im touristischen Umfeld

  1. Verbesserung der Erschließung des Barfuß- und Generationenparks
  2. Rad-/Wanderangebote mit besonderen Inhalten entwickeln und anreichern

Mittel- bis langfristige Maßnahmen:

  1. Jährliches Schmiedefest: Eine zentrale Idee zur touristischen Belebung des Ortes bezieht sich auf den Namensursprung Schmidtheims: „Smydeheim“.Er deutet auf die zentrale Rolle einer bzw. mehrerer Schmieden in der Geschichte Schmidtheims hin. Dies aufgreifend wurde die Idee entwickelt, in Schmidtheim einen Handwerkermarkt der Schmieden und Kunstschmieden aus der Region zu etablieren.
  2. Schaffung zusätzlicher Beherbergungsangebote
  3. Ausbau und offizielle Anerkennung des vorhandenen Radwege-, Wanderwege- und Reitwegenetzes, gezielter Lückenschluss im bestehenden Netz, bei Bedarf zusätzliche getrennte Trassenführungen (z. B. direkter Radweg zwischen Blankenheim-Wald und Schmidtheim)
  4. Verknüpfung mit regionalen und überregionalen Tourismuskonzepten, gezielte Einbindung aller zentralen Tourismusakteure
  5. Gezieltere Bewerbung des bestehendes Angebots auf existierenden lokalen, regionalen und überregionalen Plattformen
  6. Begleitende tourismusfördernde Maßnahmen wie die Kreation und Vermarktung regionaler, eifeltypischer oder schmidtheimspezifischer Produkte
  7. Re-Etablierung der Wochenmärkte zur Revitalisierung der Ortsmitte und zum Verkauf der Produkte

Stärkung des Gewerbestandortes

  1. Steigerung der Marketingaktivitäten
  2. spezielle Gewerbeprogramme für die Dahlemer Binz entwickeln

Mittel- bis langfristige Ziele:

Stärkung des Standortes Dahlemer Binz:

  1. Tag der offenen Tür, Oldtimertreffen, Sternflüge, Open-Air-Festivals, Konzerte, Flugschauen, Wanderungen oder Sportläufe zum Flugplatz
  2. Flugplatz als touristischer Anziehungspunkt
  3. Verstärkte Gewerbeansiedlung
  4. spezifisches Gewerbe rund um Rundflüge, Fallschirmsprung sowie Luft- und Flugsportarten etc.
  5. Hersteller für Luftfahrtgerät und -technik, Segelflug- und Ultraleicht-Flugschulen

Langfristiges Ziel könnte die Entwicklung und Planung eines „Airparks“ sein, wie die Entwicklung und Planung eines „Airparks“. Beispiele existieren an der Müritz und an diversen Standorten in Frankreich, Ungarn und der USA.